Stiftungshauptstadt Deutschlands. - Wer viel gibt, der wird viel ernten. Warum Bürgerschaftliches Engagement der heimliche Erfolgsfaktor des Reichtums Frankfurts ist.

Bürgerschaftliches Engagement stellt einen wesentliches Merkmal der Frankfurter Stadtgesellschaft dar. Das seit jeher zur DNA unserer Stadt.

Keine Stadt, die eine so breite und qualitativ anspruchsvolle Stiftungslandschaft hat, wie Frankfurt. Universität, Versorgungseinrichtungen, Schulen, Krankenhäuser, Museen, historische Bauten – vieles existiert in Frankfurt dank dem Engagement der Bürgerinnen und Bürger.

Ein Zustand, der besonders ist und der Frankfurt zu einem Role Model macht.

Da das auch etwas mit Dankbarkeit hat und da diese in den Weihnachtstagen besonders betont wird, freuen wir uns Sie zu unserer Weihnachtsveranstaltung einzuladen. Unser Thema:

 

Stiftungshauptstadt Deutschlands

Wer viel gibt, der wird viel ernten. Warum Bürgerschaftliches Engagement der heimliche Erfolgsfaktor des Reichtums Frankfurts ist.

 

Unsere Gäste:

Grußwort:

Dr. Arthur Pfungst-Stiftung, Maximilian Graeve – Geschäftsführer

Podium:

  • Tobias Karow, Stiftungsexperte, Gründer und Geschäftsführer von Stiftungsmarktplatz.eu 

  • Dr. Kenan Önen, Geschäftsführer Peter Fuld Stiftung 
  • Julia Schlecker, Kinderschutzbund 
  • Dr. Petra Rau-Mihai, Stiftungsvorständin der Herrmann und Dr. Irmgard Neumann Stiftung

  • Dr. Annette Guembel, Geschäftsführerin, KiWIS-Stiftung

Abschluss: Musik

  • Anne Sophie Luong, Instrumenten-Stipendium durch die Neumann-Stiftung
  • Pianist

 

wir haben uns kurzfristig entschlossen, die Diskussion heute zusätzlich LIVE in YouTube zu übertragen. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind. Gerne können Sie im LIVE Stream auch Fragen stellen und sich beteiligen.

https://youtu.be/nZ2j2S3Rsu8

Der Kanal startet um 19.30 Uhr.

 

Termin
19. Dezember 2022, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Dr. Arthur Pfungst-Stiftung
Rechtsfähige Stiftung des bürgerlichen Rechts
Waldschmidtstraße 39
60316 Frankfurt am Main
Die Anmeldung wurde bereits geschlossen
Mitglieder können sich noch über info@montagsgesellschaft.de anmelden.
Galerie