„Die wirtschaftliche Zukunft der Stadt Frankfurt und das wirtschaftspolitische Konzept der CDU in Frankfurt“

Nachdem wir bei unserer letzten Veranstaltung über die Frage gesprochen haben, ob der Erziehungsauftrag eher bei den Eltern oder doch stärker bei stattlichen Institutionen anzusiedeln ist, möchten wir uns diesmal mit einem Thema auseinandersetzen, von dem wir denken, dass es für engagierte Bürger Frankfurts von großem Interesse ist:

Auf der Internetseite der Stadt Frankfurt ist zu dem Bereich Wirtschaft folgender Text zu lesen: „Frankfurt am Main, das Finanz- und Dienstleistungszentrum von Weltrang, gehört als Mittelpunkt der dynamischen Wirtschaftsregion FrankfurtRheinMain zu den führenden europäischen Unternehmensstandorten. Die zentrale Lage, die exzellente Infrastruktur mit einem der größten Flughäfen des Kontinents, die Konzentration zukunftsorientierter Unternehmen und seine Internationalität geben der Stadt eine Spitzenstellung im europäischen Vergleich.“ Es handelt sich dabei um die Beschreibung des Status Quo. Wie aber sieht die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Frankfurt in Zukunft aus? Welche Bedeutung hat dabei die „Kernstadt“ Frankfurt? Welche Weichen werden heute gestellt, so dass Frankfurt auch in Zukunft im (globalen) Konzert der großen Wirtschaftsstandorte eine bedeutende Position einnimmt?

Die CDU gilt, mehr als andere Parteien, in der öffentlichen Wahrnehmung als wirtschaftsfreundlich. In Frankfurt obliegt ihr die Leitung des Wirtschaftsdezernates.
Die hier skizzierten Fragestellungen werden wir mit jemandem diskutieren, der sowohl die Wirtschaft als auch die Position der CDU Frankfurt sozusagen in einer Person verkörpert:

Boris Rhein
Wirtschaftsdezernent der Stadt Frankfurt und Kreisvorsitzender der CDU Frankfurt
wird uns als Gesprächspartner zum Thema

„Die wirtschaftliche Zukunft der Stadt Frankfurt und das wirtschaftspolitische Konzept der CDU in Frankfurt“
zu Verfügung stehen.

Wir freuen uns, Sie zu diesem Treffen der Montagsgesellschaft einladen zu dürfen

Diese Veranstaltung findet auf freundliche Einladung der Frankfurter Sparkasse statt. Wir haben diverse Unternehmer und Vertreter der Wirtschaft zu diesem Abend eingeladen und ihn in Kooperation mit folgenden Gruppen organisiert:

AIESEC Frankfurt – siehe: www.aiesec.de/ff

Bundesverband mittelständische Wirtschaft e.V. – siehe: www.bvmw.de

Gruppe “XING Frankfurt“ und XING Regionalforum Eschborn – siehe: https://www.xing.com/net/frankfurt und https://www.xing.com/net/eschborn/

Darüber hinaus werden der geschäftsführende Direktor des Instituts für Entrepreneurship der FH Frankfurt und „Experte“ im Gründernetzwerk Route A 66, Professor Dr. rer. pol. Hans-Jürgen Weißbach, sowie der IT-Unternehmer und Moderator einer über 11.000 Mitglieder starken Business Community „XING Frankfurt” Marc Tillmanns zugegen sein.

Wegen der begrenzten Platzkontingente bitten wir Sie, wie immer, um Zu-, bzw. Absage!

Termin
26. Mai 2008, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Frankfurter Sparkasse
Vortragsraum, 2. OG
Neue Mainzer Straße 49
60311 Frankfurt am Main