Jörg-Uwe Hahn, Stelv. Ministerpräsident: Integrierte Vielfalt – Ein Gegenentwurf zu Multikulti

Bei unserer letzten Veranstaltung mit Staatsminister Jürgen Banzer und Dr. gr. Broermann bei American Express (Bilder: siehe rechts in der Galerie) ist den über 200 Teilnehmern deutlich geworden, dass die Gesundheitspolitik eines der bestimmenden Themen der nächsten Jahrzehnte ist.

Ein weiterer Komplex mit dem wir uns insbesondere in Frankfurt/Rhein-Main mittelfristig immer stärker auseinandersetzen, ist die Integration von aus dem Ausland stammenden Menschen. Dr. Thilo Sarrazin hat bei unserer Septemberveranstaltung bereits die Herausforderungen dargestellt, die sich dazu in Berlin ergeben. In Deutschland leben Millionen Bürger mit nichtdeutschen Wurzeln.Wir wollen der Frage nachgehen, wie sich unterschiedliche Kulturen, Religionen und verschiedene Vorstellungen vom Recht auf Freiheit miteinander vereinbaren lassen. Dies in einem Land, das nicht über ein von fremden Kulturen geprägtes kollektives Gedächtnis verfügt und eine sehr spezifische Vergangenheit hat. Wie können wir beispielsweise erreichen, dass Deutsche mit Migrationshintergrund im Frankfurter Kaisersaal beim Anblick von Karl dem Großen bis Franz II. ebenso stolz sind, wie sie wie sie in Buchenwald oder Auschwitz vor Scham weinen?

Bei unserer nächsten Veranstaltung empfangen wir abermals einen Minister der Hessischen Landesregierung: Im Sprachgebrauch wird sein wichtigstes Zuständigkeitsgebiet bereits hervorgehoben und er wird häufig nur noch als „Hessischer Integrationsminister“ bezeichnet.

Jörg-Uwe Hahn
Stellv. Ministerpräsident Hessens, Minister für Justiz, Integration und Europa und Landesvorsitzender der FDP Hessen spricht zum Thema

„Integrierte Vielfalt – Ein Gegenentwurf zu Multikulti“

Parkplätze stehen in ausreichender Zahl zu Verfügung.

Die Veranstaltung ist diesmal wieder teilnehmerbegrenzt. Wie immer bitten wir um Zu-, bzw. Absage um die Gästeliste zusammenstellen zu können (nach dem Prinzip „first come first served“).

PS: Herkert Frankfurt, der Bertreiber des 1880 Club Restaurants, stellt uns die Räumlichkeiten für die Veranstaltung kostenfrei zu Verfügung. Es wird eine spezielle Abendkarte mit Snacks und kleinen Gerichten geben. Entsprechend dürfen Sie bei der Veranstaltung gerne etwas konsumieren.

Termin
30. November 2009, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
1880 Club Restaurant Bar
FeldgerichtstraĂźe 29
60320 Frankfurt/Main
Galerie