Finanzmarktkrise und ihre Auswirklungen auf die kommunalen Haushalte mit Kämmerer Uwe Becker und Professor Dr. Joachim Wieland LL.M.

Presseartikel in der Offenbach Post und der Frankfurter Rundschau vom 8. Juli 2009 zu der Veranstaltung der Montagsgesellschaft finden Sie unter folgenden Links:  http://www.op-online.de/nachrichten/frankfurt-rhein-main/krise-druck-reiche-staedte-steigt-390255.html
http://www.fr-online.de/frankfurt_und_hessen/campus/?em_cnt=1826264&

Bei unserer letzten Veranstaltung sprachen wir mit Max Hollein und Peter Fischer über Kultur als Standortfaktor für Frankfurt Rhein-Main. Ein nicht vernachlässigbarer Aspekt dabei, das wurde schnell deutlich, sind die finanziellen kommunalen Aufwendungen in diesem Bereich. Dieser Ansatz leitet zu unserem nächsten Thema über: Wir durchleben derzeit die stärkste Wirtschafts- und Finanzkrise seit Bestehen der Bundesrepublik. Große, aber auch viele mittelständische Unternehmen droht die Zahlungsunfähigkeit. Kaum ein Tag, an dem nicht über neue Insolvenzen zu lesen ist. Darunter leiden neben Auftraggebern, Kunden und Konsumenten insbesondere auch die Kommunen: Wo keine Zahlungsfähigkeit, da auch keine Möglichkeit Steuern/Gewerbesteuern zu zahlen. Gerade eine Kommune wie Frankfurt am Main ist von dem Rückgang der Gewerbesteuereinnahmen massiv betroffen: 2009 und 2010 ist mit einem Rückgang dieser Einnahmen in einer Größenordnung von rund 1 Milliarde Euro zu rechnen! Dieses Beispiel Frankfurts nehmen wir zum Anlass um gemeinsam mit Uwe Becker Kämmerer der Stadt Frankfurt, Landesvorsitzender Kommunalpolitische Vereinigung (KPV) Hessen folgendes Thema aufzugreifen: „Die Finanzmarktkrise und ihre Auswirklungen auf die kommunalen Haushalte am Beispiel Frankfurts“ 

Um dabei auch die wissenschaftliche Perspektive zu berücksichtigen, wird uns darüber hinaus  Prof. Dr. Joachim Wieland LL.M. Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Finanz- und Steuerrecht Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer als weiterer Gesprächspartner zu Verfügung stehen. Den „perfekten“ Rahmen für diese Veranstaltung bietet das House of Finance der Johann Wolfgang Goethe-Universität. Sie sind herzlich zu diesem Treffen der Montagsgesellschaft eingeladen.

Termin
06. Juli 2009, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Johann Wolfgang Goethe-Universität (House of Finance)
GrĂźneburgplatz 1
60323 Frankfurt am Main
Galerie