Podiumsdiskussion: Der Stabilitäts- und Wachstumspakt als zentraler Baustein der Wirtschafts- und Währungsunion

Bei unserer letzten Veranstaltung mit Professor Albert Speer zum Thema „Die Zukunft Frankfurts“ hat sich gezeigt, wie groß das Interesse der Frankfurter Bürger an der aktiven Mitgestaltung ihrer Stadt ist. Im Sinne der „Speer Studie“ wird die Montagsgesellschaft an dieser aktiven Mitgestaltung weiter partizipieren. Wir laden Sie zu zukünftigen Veranstaltungen hierzu ein, fordern Sie aber auch auf, den Dialog über unseren Blog zu führen. Hier finden Sie übrigens auch Bilder zur letzten Veranstaltung sowie die Berichterstattung dazu aus der Presse. Unser nächstes Thema bezieht sich im weiteren Sinne auch auf die Rolle Frankfurts, das als Sitz der Europäischen Zentralbank eine der tragenden Institutionen des Euro-Währungsraumes beheimatet: Der europäische Stabilitäts- und Wachstumspakt ist ein zentraler Baustein der Wirtschafts- und Währungsunion. 1995 wurde er von Deutschland initiiert und dient seit 1999 der Abstimmung nationaler Finanzpolitik in der EU. Sein Defizit-Schwellenwert von 3% des BIP wurde wiederholt verletzt, so dass der Pakt im Jahre 2003 suspendiert und daraufhin vor dem Europäischen Gerichtshof verhandelt wurde. Nach der umstrittenen Reform von 2005 bewährte sich das Instrument in den Folgejahren. Durch die globale Wirtschafts- und Finanzkrise jedoch steht der Pakt erneut in einer existentiellen Belastungsprobe, die über das Schicksal der Gemeinschaftswährung entscheiden könnte. Die derzeitige Entwicklung der Finanzsituation Griechenlands verdeutlicht die Wichtigkeit und Aktualität dieses Themas. Ruling Europe – The Politics of the Stability and Growth Pact Der Stabilitäts- und Wachstumspaktals zentraler Baustein der Wirtschafts- und Währungsunion ist Thema einer Podiumsdiskussion, die in Kooperation mit der Frankfurt School of Finance & Management stattfindet.  Im Anschluss an eine kurze Vorstellung des soeben von Cambridge University Press veröffentlichten Buches „Ruling Europe – The Politics of the Stability and Growth Pact“ von Dr. Martin Heipertz (Bundesministerium der Finanzen) und Prof. Dr. Amy Verdun (University of Victoria – Kanada) folgt eine Podiumsdiskussion mit den Autoren. Weitere Diskutanten sind: Dr. Hans Reckers, Zukunftsforum Finanzplatz Frankfurt Professor Dr. Adalbert Winkler, Frankfurt School of Finance & Management. Im Anschluss erfolgt ein kleiner Empfang auf Einladung der Frankfurt School of Finance & Management. Bitte melden Sie sich, wie gewohnt, per Email an oder unter folgendem Link der Frankfurt School of Finance & Management: http://campus.frankfurt-school.de/ob/index.cfm?id=0000001860634~~&language=EN

Termin
25. März 2010, 19:00 Uhr
Veranstaltungsort
Frankfurt School of Finance & Management
Sonnemannstraße 9-11
60314 Frankfurt am Main
Galerie