Podiumsdiskussion zum Pflegenotstand: „Sind wir noch zu retten?“….

Bei unserer letzten Veranstaltung ermöglichte uns der Botschafter Israels in Deutschland, Herr Hadas-Handelsman einen sehr interessanten Einblick hinter die Kulissen der israelischen Innen- und Außenpolitik. Über 200 Gäste und Mitglieder der Montagsgesellschaft erlebten einen der ersten öffentlichen Vorträge Hadas-Handelsmans in Deutschland, das Falkenstein Grand Kempinski bot einen sehr schönen Rahmen für diese Veranstaltung.

Am letzten Montag im September greifen wir unser Reihe „Gesundheit“ auf. Wir wenden uns einem Thema zu, das wir vor dem Hintergrund der sich ständig intensivierenden öffentlichen Diskussion zu Fragen Sicherung des Renten-, Gesundheits- und Pflegesystems in Deutschland gewählt haben. Der Titel der Veranstaltung, die im Format einer Podiumsdiskussion durchgeführt wird:

Sind wir noch zu retten?

Alt werden in einer überalternden Gesellschaft – Pflegefälle, Pflegeversicherung, Pflegenotstand:

Die größte sozialpolitische Herausforderung der nächsten Jahre?

 

Diskussionsteilnehmer sind:

Armin Nentwig

Vorsitzender des Bundesverbandes Schädel-Hirn-Patienten in Not e. V.

Dr. Vera Gerling

ger-on consult & research

Stefan Juchems

Pflegewissenschaftler

 

Prof. Dr. Jürgen Weyer

Geschäftsführender Gesellschafter Risk Consulting

Vorstand, DFV Deutsche Familienversicherung AG

 

Dr. Judith Borgwart (Modertion)

Geschäftsführerin der Stiftung „PflegeZukunft gestalten“

Termin
24. September 2012, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Frankfurter Sparkasse
Vortragsraum, 2. OG
Neue Mainzer StraĂźe 49
60311 Frankfurt am Main
Galerie