Gesundheit und Pflege: modernes Siechtum und automatisierte Pflegapparate oder gibt es doch menschenwürdige Lösungen?

Drei Erkenntnisse des Abends
Die Montagsgesellschaft widmet sich dem wichtigen Thema „Gesundheit & Pflege“

Hochkarätige und kenntnisreiche Podiumsgäste (u.a. Staatssekretär Karl-Josef Laumann), ein engagiertes Publikum mit interessierten Fragen, gut gefüllte Reihen und ein angenehmes Ambiente im Hessischen Hof – die Montagsgesellschaft kann auf eine weitere gelungene Veranstaltung zurückblicken. Für alle, die am gestrigen Bürgerdialog zum Thema „Gesundheit & Pflege“ nicht teilnehmen konnten, haben wir hier kurz und kompakt die drei wichtigsten Erkenntnisse des Abends zusammengefasst:

  1. Ein großes – und leider immer größer werdendes – Problem in der Pflege sind die fehlenden Pflegerinnen und Pfleger. Jedes Jahr brauchen wir 20.000 zusätzliche Pflegekräfte, um die steigende Zahl an Pflegebedürftigen in Deutschland angemessen zu versorgen.  Unsere Gäste waren sich einig: Es braucht deshalb…
    • faire Löhne und Tarifverträge
    • verlässliche und familienkompatible Dienstpläne
    • und vor allem: eine größere gesellschaftliche Akzeptanz und Wertschätzung für diesen enorm wichtigen Beruf!
  2. Die Akzeptanz für Pflegeroboter ist in Europa noch sehr gering. Trotzdem wird es in Zukunft immer mehr automatisierte Unterstützung geben – und diese Entwicklung muss man aufmerksam, aber unvoreingenommen beobachten. Die Digitalisierung bietet Chancen – auch in der Pflege. Klar ist jedoch: Pflege wird auch in Zukunft vor allem eine soziale Dienstleistung von Mensch zu Mensch bleiben!
  3. Nicht alles ist so schlecht, wie es manchmal gemacht wird – es gibt durchaus auch positive Entwicklungen zu beobachten: So beschäftigen sich die Menschen heute immer früher mit den Themen Alter & Pflege und bereiten sich langsam auf diesen Lebensabschnitt vor. Und: Wir werden immer älter. Eine Herausforderung für die Pflegepolitik, meinen manche. Wir aber sagen: Dass wir heute oft 20 lebenswerte Jahre mehr zur Verfügung haben als frühere Generationen – das ist doch auch ein Grund zur Freude!

Fazit? Gestern wurde deutlich: Das Thema Pflege geht uns alle an. Statt es zu tabuisieren und zu verdrängen, muss es in die Mitte der Gesellschaft! Der engagierte Bürgerdialog der Montagsgesellschaft hat dazu einen erneuten Beitrag geleistet, doch das Thema wird uns alle weiter beschäftigen (müssen).

 

Termin
17. Oktober 2016, 18:00 Uhr
Veranstaltungsort
Grandhotel Hessischer Hof
Friedrich-Ebert-Anlage 40
60325 Frankfurt am Main
Teilnahmegebühr
Gäste: 10 €
Mitglieder: frei
Galerie