Digital Shopping - Der Marktplatz im Wohnzimmer: Schöne neue Welt oder Konsumwahn?

Die Thesen des Abends:

Die zweite Veranstaltung der Hamburger Montagsgesellschaft war ein voller Erfolg. Gut 30 Mitglieder und Gäste - "Onliner" und "Offliner" - nutzten die Möglichkeit, im Hotel Atlantic Hamburg engagiert zu diskutieren. Auf dem Podium: Hochkarätige Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Der Abend brachte die folgenden Thesen hervor:

  • Daten sind die eigentliche Währung der Gegenwart. Der Handel damit ist um einiges älter als die digitale Welt.
  • Online wird Offline immer übertreffen. Stationär ist jedoch elementar, um Erlebniswelt, Touchpoint und Loyalität zu fokussieren.
  • Deutschland hat eine soziale Marktwirtschaft. Deshalb muss die Politik Vorraussetzungen für den Erfolg schaffen. Digital muss der Vorteil des Unternehmers sein.
  • Freiheitswerte sind und dürfen für uns im digitalen Zeitalter nicht verhandelbar sein.
  • Entwicklung kann man nicht aufhalten, aber nutzen.
  • Digitalisierung ist Chance und nicht Bedrohung.
  • China wird die Position der Weltmacht durch seine Fähigkeiten in der digitalen Welt sichern und ausbauen.

Es diskutierten:

Carsten Ovens MdHB (CDU), Fachsprecher Wissenschaft & Digitale Wirtschaft in der Hamburgischen Bürgerschaft

Nikolas von Haugwitz, Vorstand der Hawesko Holding AG

Andreas Winiarski, Partner bei Earlybird Venture Capital und ehem. Pressechef der Rocket Internet SE

Moderation: Dr. Stefan Söhngen, Vorsitzender der Montagsgesellschaft e.V.

Termin
28. Mai 2018, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Hotel Atlantic Hamburg
An der Alster 72–79
20099 Hamburg
Galerie