Digital Shopping - Der Marktplatz im Wohnzimmer: Schöne neue Welt oder Konsumwahn?

Deutsche Verbraucher lieben Online-Shopping – und damit die vielen mittelständischen Online-Händler als bequeme Alternative zum traditionellen "analogen" Einzelhandel. Das wirkt sich gravierend auf die Zahlen aus, die sich in Bestellungen messen lassen.

Aber was bedeutet das für unser Konsumverhalten? Ist Online-Shopping in allen Branchen die bessere Alternative? Werden zukünftig vielleicht auch Häuser oder Autos  ganz einfach online bestellt? Und wie können Service und Beratungsleistung auch digital optimal abgebildet werden?

Viele Offliner strecken bereits die Waffen angesichts des veränderten Einkaufverhaltens. Sie haben schon längst nicht mehr den Anspruch, mit dem Online-Handel mitzuhalten. Was zu einem nächsten Problem führt: Was soll aus den darbenden Innenstädten werden, wenn der Handel dort eingeht?

Diese und weitere Fragen rund um das Phänomen "Digital Shopping" diskutieren wir gemeinsam mit On- und Offlinern, mit Unternehmern, Politikern und den Hamburger Bürgern.
 

Digital Shopping - Der Marktplatz im Wohnzimmer:
Schöne neue Welt oder Konsumwahn? 


Es diskutieren:

Carsten Ovens MdHB (CDU), Fachsprecher Wissenschaft & Digitale Wirtschaft in der Hamburgischen Bürgerschaft

Nikolas von Haugwitz, Vorstand der Hawesko Holding AG

Andreas Winiarski, Partner bei Earlybird Venture Capital und ehem. Pressechef der Rocket Internet SE

Moderation: Dr. Stefan Söhngen, Vorsitzender der Montagsgesellschaft e.V.

Termin
28. Mai 2018, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Hotel Atlantic Hamburg
An der Alster 72–79
20099 Hamburg