"Bewohner zu sein, macht einen noch nicht zum Bürger": Respekt und Engagement - Rückgrat der Gesellschaft oder Auslaufmodell?

„Wahlen allein machen noch keine Demokratie“. In wenigen Worten brachte es Barack Obama 2009 auf den Punkt. Auch Deutschland und Europa befinden sich in einem kontinuierlichen Vertiefungs- und Wandlungsprozess der politischen Partizipation und der gesellschaftlichen Teilhabe.

An Ideen mangelt es nicht: Von Volksentscheiden, Bürgerbegehren, Online-Petitionen bis hin zum bürgerschaftlichen Engagement bietet sich den Menschen eine Bandbreite verschiedener Beteiligungsformen, denen durch die Digitalisierung ein weiteres Werkzeug zur Hand geht.

Dem entgegen steht der Begriff der allgemeinen Politikverdrossenheit, nach dem die Bürger nicht mehr das Gefühl hätten, Einfluss auf politische Entscheidungen nehmen zu können. Schlimmer noch: Ganzen Milieus, einer großen Anzahl unserer Mitbürger, bleibt die gesellschaftliche Teilhabe verwehrt. Sie nehmen nicht mehr aktiv am politischen, kulturellen und sozialen Leben teil.

Was ist notwendig, um den respektvollen, politischen Diskurs mit Leben zu füllen? Wie kann man als Einzelner unsere Gesellschaft mitgestalten? Welche Faktoren ermöglichen, welche Faktoren behindern gesellschaftliche Teilhabe? Braucht es heute überhaupt noch Tugenden wie Respekt und bürgerschaftliches Engagement?
 

Bewohner zu sein, macht einen noch nicht zum Bürger:
Respekt und Engagement - Rückgrat der Gesellschaft oder Auslaufmodell?


Es diskutieren:

Wolfgang Kubicki MdB, Vizepräsident des deutschen Bundestages und stellv. Bundesvorsitzender der FDP

Stephan Görner, Frankfurter Maßdesigner und Mitinitiator der Aktion „Kleider machen Leute“

Ena Ramusovic, hat Großes vor: die erst 20-Jährige setzt sich leidenschaftlich für die Rechte von Menschen mit Behinderung ein, ist engagiertes SPD-Mitglied und möchte selbst einmal im Bundestag sitzen

Moderation: Stefan Hund, Pfarrer, Podcaster und Evangelischer Seelsorger, Klinikum Darmstadt

Termin
22. Oktober 2018, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Frankfurter Volksbank eG
Börsenstraße 7-11
60313 Frankfurt am Main