Digital Germany: Tech hub oder lahme Ente?

Die Transformation unserer Gesellschaft durch Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI) ist in vollem Gange. Unser Alltag verändert sich - Unternehmen und Politik werden vor immer neue Herausforderungen gestellt.

Betrachtet man weltweit die Innovationstreiber, so haben die USA oder Israel einen erheblichen Vorsprung vor Deutschland. Dennoch ist Deutschland (noch) gut aufgestellt in den Bereichen Engineering und Organisation – immer wieder werden auch deutsche Experten bei Top-Unternehmen im Silicon Valley zu Rate gezogen.

Doch auch die Chinesen stehen in den Startlöchern: Nicht unwahrscheinlich, dass China in Digitalisierung, Big Data und Engineering alle seine Konkurrenten in Zukunft überholen wird. Das internationale Rennen um die Vorherrschaft in Digitalisierung und KI hat längst begonnen.

Was können Google und Amazon, was Volkswagen und Siemens nicht können? Haben die deutschen Vorzeige-Unternehmen das 21. Jahrhundert mit einem Fehlstart begonnen? Welche Möglichkeiten bietet KI unserer Wirtschaft? Und was macht eigentlich die Politik in Sachen Digitalisierung und KI?
 

Digital Germany: Tech Hub oder lahme Ente?


Es diskutieren:

u.a. Prof. Dr. Alois C. Knoll, Professor für Robotik, Künstliche Intelligenz und Echtzeitsysteme, TU München

Dr. Alexander Börsch, Chefökonom und Leiter Research, Deloitte Deutschland

Termin
18. Februar 2019, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Rosenheimer Platz 4
81669 München