Wir für Frankfurt! Bürgerschaft und Gemeinsinn in Deutschlands internationalster Metropole

Mitmachen, gestalten, sich für andere einsetzen – zivilgesellschaftliches Engagement hat viele Facetten. Und sie sind alle wichtig, denn die Beteiligung an der Bürgergesellschaft ist nicht zuletzt Beteiligung an der „res publica“.

Die Form der Bürgergesellschaft hat sich in den letzten Jahren allerdings gewandelt: Informelle und flexible Aktivitäten werden gegenüber starren Mitgliedschaften in Vereinen und Organisationen zunehmend bevorzugt.

Zeit für eine Bestandsaufnahme: Welche Facetten hat bürgerschaftliches Engagement in Frankfurt am Main, der internationalsten Metropole Deutschlands? Wer engagiert sich heute eigentlich? Und: Für welche Sache?
 

Wir für Frankfurt!
Bürgerschaft und Gemeinsinn in Deutschlands internationalster Metropole


Grußwort:

Dr. Wolfgang Scholl, Partner, ARNECKE SIBETH DABELSTEIN

Es diskutieren:

Axel Hellmann, Mitglied des Vorstandes, Eintracht Frankfurt Fußball AG

Petra Becher, Geschäftsführerin, Bürgerinstitut e.V.

Alix Puhl, ehem. Stadtelternbeirätin, Frankfurt am Main

Stephan Siegler, Stadtverordnetenvorsteher, Frankfurt am Main

Im Anschluss:

Get-together auf freundliche Einladung von ARNECKE SIBETH DABELSTEIN

Termin
18. März 2019, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
ARNECKE SIBETH DABELSTEIN Partnerschaftsgesellschaft mbB
Hamburger Allee 4 (WestendGate)
60486 Frankfurt am Main
Die Anmeldung wurde bereits geschlossen
Mitglieder können sich noch über info@montagsgesellschaft.de anmelden.