„Kaufen Sie sich ein Gewissen!“: Corporate Social Responsibility – gesellschaftliche Verantwortung oder raffiniertes Marketing?

Unsere Luft ist verschmutzt, die Meere sind überfischt, die irdischen Ressourcen bekanntermaßen endlich. Europäischer Elektroschrott landet in afrikanischen Ländern, Umwelt und Arbeitskräfte werden ausgebeutet.

Umfragen zeigen: Eigentlich möchten die meisten Verbraucher nachhaltiger konsumieren – das Bewusstsein dafür ist heute so groß wie nie zuvor. Mehr Transparenz soll helfen, zahlreiche Gütesiegel geben Aufschluss. Das Problem: Gerade die vielen Details überfordern die Konsumenten.

Die Idee nachhaltigen Konsums wird zudem durch raffinierte Werbung manipuliert: Die meisten Konzerne versuchen, sich ein integres Image zu verschaffen. Im Gegensatz zur sozialen und ökologischen Verantwortung ist „Greenwashing“ die bewusste Verbrauchertäuschung. Der Verbraucher kann oft nur schwer nachprüfen, welche Botschaft realistisch ist.

Wie steht es um den Wahrheitsgehalt von Corporate Social Responsibility (CSR)? Wie muss CSR funktionieren, um tatsächlich sozial, ökologisch und nachhaltig zu sein?
 

„Kaufen Sie sich ein Gewissen!“: Corporate Social Responsibility -
gesellschaftliche Verantwortung oder raffiniertes Marketing?


Programmdetails folgen.

Termin
29. April 2019, 19:30 Uhr
Veranstaltungsort
folgt