Neuigkeiten von der Montagsgesellschaft

NEUIGKEITEN 2015

Sommergru├č 2015

Im Namen des Vorstandes unseres gemeinnützigen Vereins möchten wir Ihnen einen Sommergruß senden. Das Sommerfest der Montagsgesellschaft, das wir mit einer Podiumsdiskussion zum Thema „Was wäre Frankfurt ohne Juden“ verbunden hatten, war ein schöner Erfolg.

Ein emotional bewegender Höhepunkt: Als die Referenten, gemeinsam mit dem Klarinettenspieler Roman Kupferschmidt, in der ehemaligen Sommerresidenz der Familie Rothschild ein jüdisches Lied gesungen haben. Das ging „unter die Haut“…
Danke an dieser Stelle an unser Mitglied Wolfgang Kahl für seinen Einsatz für diese Veranstaltung.

Wie geht es weiter mit der Montagsgesellschaft, was gibt es Neues?

  • Ab September wird es einige Neuerungen bei der Montagsgesellschaft geben. Wir werden darüber am 14. September im Rahmen einer Pressekonferenz und über eine offizielle Mitteilung informieren.
  • Die nächste inhaltliche Veranstaltung findet am Abend des 14. September statt. Eine Einladung erhalten Sie zeitnah.
  • Gerne werden wir Ihnen auch zeitnah eine Übersicht zu unseren nächsten Treffen und Aktivitäten geben – unter anderem liegen Zusagen des Ministerpräsident Hessens, Volker Bouffier, des Hessischen Sozialminister Stefan Grüttner, des Staatsministers für Europa im Auswärtigen Amt  Michael Roth, dem Geiger und Querdenker Miha Pogacnik und anderen vor.
  • Wir möchten Sie weiterhin darum bitten, Mitglied in unserem Verein für Bürgerschaftliches Engagement zu werden oder/und uns durch eine Spende zu unterstützen. Da wir gemeinnützig sind, ist der Mitgliedbeitrag steuerlich absetzbar. Den Mitgliedantrag und Satzung, siehe: http://www.montagsgesellschaft.de/mitmachen
  • Ende der Sommerferien werden wir uns wieder melden. Bitte merken Sie schon einmal den Abend des 14. September für die nächste Veranstaltung der Montagsgesellschaft vor.

Zusätzlich machen wir gerne auf eine Veranstaltung des US-Generalkonsulates aufmerksam.
Dies in zweierlei Hinsicht:
Dies, weil wir das Thema inhaltlich sehr gut an eine unserer letzten Veranstaltungen anknüpft.
Frau Zita Cobb von der Shorefast Foundation, Neufundland als Gesprächsgast war eine unserer letzten Gäste  – inhaltlich gibt es zahlreiche Parallelen.
Frau Ulmer ist die Vorsitzende der United States Arctic Research Commission und spricht zum Thema: Rapid Change in the Arctic Environment, Economy, Culture and Geopolitics: Why Does That Matter to Europe?

Veranstaltungsort: Hörsaal des Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrums (BiK-F), Georg-Voigt-Straße 14, 60325 Frankfurt. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung und für Sie und Ihre Familien weiterhin eine schöne Sommerzeit!